Angebote zu "Kraft" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

Jeder Gedanke ist eine Kraft
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Pferde sind als Herden- und Fluchttiere darauf spezialisiert, auf feinste Schwingungen zu reagieren. Kein Wunder also, dass sie auch die Kraft der Gedanken des Menschen spüren können. Nicole Künzel beschreibt in diesem wunderschön bebilderten Buch, warum man als Reiter lernen sollte, Pferden mit positivem Denken zu begegnen, und wie dem Reiter das gelingt. Viele Ideen, Beispiele und konkrete Bilder helfen dabei, den Umgang und das Reiten harmonischer zu gestalten. Die Autorin schafft so ein elementar wichtiges Buch, nicht nur für das Reiterleben.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
ReitKultur 9
13,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt ReitKultur live (S. 6) Hände weg von Kopf und Hals Die Manege im Glitzerlicht misst 12,50 Meter, ringsum sitzen 1.500 Zuschauer dicht am Reitgeschehen: Für junge Pferde ist der Circus Krone ein ungewöhnliches Klassenzimmer, in dem sie die hohe Schule der Konzentration von Geist und Körper üben. Report von der Jubiläums-Fachtagung der Anja Beran Stiftung. Plädoyer (S. 14) Die Kunst der kurzen Reprisen Damit Pferde konzentriert mitarbeiten, sind in der Légèreté drei Dinge essenziell. Irene Boss, Begründerin der Reitkultur-Schule, beschreibt sie: Training logisch aufbauen. Lernen in kleinen Schritten und kurzen Sequenzen. Und Losgelassenheit anstreben, damit das Pferd Interesse an der Kooperation mit uns zeigt. Die 10 Leitfragen... (S. 22) ... zur ehrlichen, angstfreien Aufmerksamkeit Woran erkennen wir, ob unser Pferd aufmerksam oder ängstlich gespannt ist? Warum bekommen wir diese Konzentration klassischerweise nicht durch Druck, sondern durch Loslassen? Diese und acht weitere Fragen erörtert Ausbilderin Bianca Rieskamp, die bei Reitmeister Gert Gordon von Schwabl lernt. Biografie (S. 26) "Ich will keinen Kadavergehorsam" Mit stoischer Ruhe führt Jörg Thurow seit 20 Jahren die Showtruppe Doma Clasica durch atemraubende Auftritte. Ob Gala oder Pferdetheater: Thurow verliert im größten Trubel nie den Blick für das Wesentliche - und möchte diese ungeteilte Aufmerksamkeit auch von seinen Pferden. Klassik im Bücherschrank (S. 34) Reitkunst ist Charakterschule Es sind nur drei Seiten, die in einem fast vergessenen Bestseller von 1877 wie Perlen schimmern: Theodor Heinze liefert in diesem Kapitel das Konzentrat der Eigenschaften, die ein Reiter braucht, damit sein Pferd ihm achtsam folgt: geistige Kraft, Geduld, Güte und strenge Gerechtigkeitsliebe. Weitblick (S. 36) "Konzentration ist Luxus fürs Pferd - und Geschenk für uns!" Stefan Schneider bildet Jungpferde so aus, dass sie sich auf den Reiter verlassen und konzentrieren können - für die Dressurreiterin Uta Gräf und für die Working Equitation, die 100 Prozent Aufmerksamkeit braucht. Dazu muss der Tierarzt die natürlichen Instinkte überlisten: Flucht, Fressen, Fortpflanzung. Meister-Lehre (S. 42) Konzentriert zum centaurischen Pakt Ein Pferd ist fast rund um die Uhr wach und aufmerksam. Ob es sich gezielt dem Reiter zuwendet, liegt an unserer eigenen Konzentration und Ordnung, lehrt Eberhard Weiß: kongruente Körper- und Stimmsignale, Rituale aus kurzen Arbeitseinheiten, fester Platz für Ruhephasen. Serie: Individuell ausbilden - 5 Fallstudien (S. 44) Das Pferd weist den Weg: Tableau, Alpha-Hengst mit Handicaps Fall-Studie 4 stellt Bent Branderups anfangs schlaksigen und unkonzentrierten Hengst vor, dessen Geist vom Körper ausgebremst wurde - und seine Wandlung zum majestätischen, motivierten Knabstrupper. Kolumne "Klassisch gesund reiten" (S. 52) Persönlichkeit + Fairness = Konzentration Dr. Kathrin Kienapfel-Henseleit erforscht im Schweizer Nationalgestüt von Agroscope, wie wir im Rahmen der jeweiligen Persönlichkeitsausprägung fair mit Pferden umgehen - damit sie gerne mit uns arbeiten und gesund bleiben. Psychologie (S. 58) Motivation - Schlüssel zu Konzentration, Kraft, Versammlung Konzentration ist geistiges Sammeln, das sich in Tragkraft und Versammlung umsetzen lässt. Davor steht die Motivation: Sie aktiviert das vegetative Nervensystem, pusht Aufmerksamkeit, Leistungsbereitschaft und Arbeitseifer. Klassik-Ausbilderin und Biologin Sonja Weber weiß, wie wir diese Kette auslösen. SMART statt hart (S. 66) Das "Hooo... & Go"-Spiel Unser Pferd liest uns wie ein offenes Buch und spiegelt unser Inneres. Wie wir dieses Innere - und damit unser Pferd - beeinflussen, ist der Zentralschlüssel zum konzentrierten Miteinander. Mit den Übungen von Dr. Tuuli Tietze erlangen wir diese immense Macht und gestalten die Verbindung zu unserem Pferd intensiv. Alte Meister, forsche Geister (S. 72) 5 Signale, wann mein Pferd eine Pause braucht Der gute klassische Reiter beherrscht den Pausen-Check und kann die Signale seines Pferdes lesen. Wie das geht, erläutern Biologin Dr. Konstanze Krüger und Klassik-Ausbilder Knut Krüger, der beim legendären Paul Stecken lernte. Das Ehepaar verbindet die seltene Doppel-Expertise aus historischem Meisterwissen und moderner Forschung. Reit-Praxis (S. 78) Die Entdeckung der Langsamkeit Pferde, die im Stechtrab ihre Bahnen rennen, werden nie konzentriert und balanciert Dressur gehen können. In der Ruhe liegt die Kraft, und Ruhe entsteht durch Rituale. Wie man aus dieser Logik höchste Lektionen entwickelt, skizziert Klassikausbilder Horst Becker. Meister-Klasse (S. 84) Vergessenes Genie und großer Denker Mathäus von Niedermaier, im 19. Jahrhundert Erster Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule Wien, wollte Traumpaare formen aus denkenden Reitern und Pferden, die aus der Konzentration die Kraft für große Aufgaben schöpfen. Porträt von Werner Poscharnigg. Tradition trifft Innovation (S. 87) Aller guten Dinge...sind 3 Moderne Klassiker für Pferd und Reiter, die Tradition und Innovation verbinden. Solche hochwertigen Produkte stellen wir in jeder ReitKultur vor - und freuen uns, wenn etwas für Sie dabei ist. Analyse (S. 88) Der Film vom Reiten und unser Drehbuch als Leitstute Der sowjetische Olympiareiter Sergei Filatow übte im Training mit seinem berühmten Achal-Tekkiner Absent Piaffe und Passage, während dem Pferd eine Zeitung zwischen die Beine geriet. Absent und Filatow arbeiteten konzentriert weiter. Dr. Lysann Massmann analysiert solche Meisterleistungen. Die großen Klassik-Coaches (S. 92) Was würden alte Meister sagen, wenn... wir ihnen ein Pferd geben, das piaffieren soll? Sie würden ihm zunächst beibringen, auf den leisesten Wink seines Reiters zu achten. Eine reithistorisch meisterliche Annäherung von Anna Eichinger an die Schlüsselbegriffe Versammlung, Kraft und Konzentration. Kolumne "Berans Kultur-Botschaft" (S. 98) Pferde verlangen unsere Präsenz Warum wir Konzentration nicht erzwingen können, sondern selbst achtsam sein müssen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
ReitKultur 9
12,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt ReitKultur live (S. 6) Hände weg von Kopf und Hals Die Manege im Glitzerlicht misst 12,50 Meter, ringsum sitzen 1.500 Zuschauer dicht am Reitgeschehen: Für junge Pferde ist der Circus Krone ein ungewöhnliches Klassenzimmer, in dem sie die hohe Schule der Konzentration von Geist und Körper üben. Report von der Jubiläums-Fachtagung der Anja Beran Stiftung. Plädoyer (S. 14) Die Kunst der kurzen Reprisen Damit Pferde konzentriert mitarbeiten, sind in der Légèreté drei Dinge essenziell. Irene Boss, Begründerin der Reitkultur-Schule, beschreibt sie: Training logisch aufbauen. Lernen in kleinen Schritten und kurzen Sequenzen. Und Losgelassenheit anstreben, damit das Pferd Interesse an der Kooperation mit uns zeigt. Die 10 Leitfragen... (S. 22) ... zur ehrlichen, angstfreien Aufmerksamkeit Woran erkennen wir, ob unser Pferd aufmerksam oder ängstlich gespannt ist? Warum bekommen wir diese Konzentration klassischerweise nicht durch Druck, sondern durch Loslassen? Diese und acht weitere Fragen erörtert Ausbilderin Bianca Rieskamp, die bei Reitmeister Gert Gordon von Schwabl lernt. Biografie (S. 26) "Ich will keinen Kadavergehorsam" Mit stoischer Ruhe führt Jörg Thurow seit 20 Jahren die Showtruppe Doma Clasica durch atemraubende Auftritte. Ob Gala oder Pferdetheater: Thurow verliert im größten Trubel nie den Blick für das Wesentliche - und möchte diese ungeteilte Aufmerksamkeit auch von seinen Pferden. Klassik im Bücherschrank (S. 34) Reitkunst ist Charakterschule Es sind nur drei Seiten, die in einem fast vergessenen Bestseller von 1877 wie Perlen schimmern: Theodor Heinze liefert in diesem Kapitel das Konzentrat der Eigenschaften, die ein Reiter braucht, damit sein Pferd ihm achtsam folgt: geistige Kraft, Geduld, Güte und strenge Gerechtigkeitsliebe. Weitblick (S. 36) "Konzentration ist Luxus fürs Pferd - und Geschenk für uns!" Stefan Schneider bildet Jungpferde so aus, dass sie sich auf den Reiter verlassen und konzentrieren können - für die Dressurreiterin Uta Gräf und für die Working Equitation, die 100 Prozent Aufmerksamkeit braucht. Dazu muss der Tierarzt die natürlichen Instinkte überlisten: Flucht, Fressen, Fortpflanzung. Meister-Lehre (S. 42) Konzentriert zum centaurischen Pakt Ein Pferd ist fast rund um die Uhr wach und aufmerksam. Ob es sich gezielt dem Reiter zuwendet, liegt an unserer eigenen Konzentration und Ordnung, lehrt Eberhard Weiß: kongruente Körper- und Stimmsignale, Rituale aus kurzen Arbeitseinheiten, fester Platz für Ruhephasen. Serie: Individuell ausbilden - 5 Fallstudien (S. 44) Das Pferd weist den Weg: Tableau, Alpha-Hengst mit Handicaps Fall-Studie 4 stellt Bent Branderups anfangs schlaksigen und unkonzentrierten Hengst vor, dessen Geist vom Körper ausgebremst wurde - und seine Wandlung zum majestätischen, motivierten Knabstrupper. Kolumne "Klassisch gesund reiten" (S. 52) Persönlichkeit + Fairness = Konzentration Dr. Kathrin Kienapfel-Henseleit erforscht im Schweizer Nationalgestüt von Agroscope, wie wir im Rahmen der jeweiligen Persönlichkeitsausprägung fair mit Pferden umgehen - damit sie gerne mit uns arbeiten und gesund bleiben. Psychologie (S. 58) Motivation - Schlüssel zu Konzentration, Kraft, Versammlung Konzentration ist geistiges Sammeln, das sich in Tragkraft und Versammlung umsetzen lässt. Davor steht die Motivation: Sie aktiviert das vegetative Nervensystem, pusht Aufmerksamkeit, Leistungsbereitschaft und Arbeitseifer. Klassik-Ausbilderin und Biologin Sonja Weber weiß, wie wir diese Kette auslösen. SMART statt hart (S. 66) Das "Hooo... & Go"-Spiel Unser Pferd liest uns wie ein offenes Buch und spiegelt unser Inneres. Wie wir dieses Innere - und damit unser Pferd - beeinflussen, ist der Zentralschlüssel zum konzentrierten Miteinander. Mit den Übungen von Dr. Tuuli Tietze erlangen wir diese immense Macht und gestalten die Verbindung zu unserem Pferd intensiv. Alte Meister, forsche Geister (S. 72) 5 Signale, wann mein Pferd eine Pause braucht Der gute klassische Reiter beherrscht den Pausen-Check und kann die Signale seines Pferdes lesen. Wie das geht, erläutern Biologin Dr. Konstanze Krüger und Klassik-Ausbilder Knut Krüger, der beim legendären Paul Stecken lernte. Das Ehepaar verbindet die seltene Doppel-Expertise aus historischem Meisterwissen und moderner Forschung. Reit-Praxis (S. 78) Die Entdeckung der Langsamkeit Pferde, die im Stechtrab ihre Bahnen rennen, werden nie konzentriert und balanciert Dressur gehen können. In der Ruhe liegt die Kraft, und Ruhe entsteht durch Rituale. Wie man aus dieser Logik höchste Lektionen entwickelt, skizziert Klassikausbilder Horst Becker. Meister-Klasse (S. 84) Vergessenes Genie und großer Denker Mathäus von Niedermaier, im 19. Jahrhundert Erster Oberbereiter der Spanischen Hofreitschule Wien, wollte Traumpaare formen aus denkenden Reitern und Pferden, die aus der Konzentration die Kraft für große Aufgaben schöpfen. Porträt von Werner Poscharnigg. Tradition trifft Innovation (S. 87) Aller guten Dinge...sind 3 Moderne Klassiker für Pferd und Reiter, die Tradition und Innovation verbinden. Solche hochwertigen Produkte stellen wir in jeder ReitKultur vor - und freuen uns, wenn etwas für Sie dabei ist. Analyse (S. 88) Der Film vom Reiten und unser Drehbuch als Leitstute Der sowjetische Olympiareiter Sergei Filatow übte im Training mit seinem berühmten Achal-Tekkiner Absent Piaffe und Passage, während dem Pferd eine Zeitung zwischen die Beine geriet. Absent und Filatow arbeiteten konzentriert weiter. Dr. Lysann Massmann analysiert solche Meisterleistungen. Die großen Klassik-Coaches (S. 92) Was würden alte Meister sagen, wenn... wir ihnen ein Pferd geben, das piaffieren soll? Sie würden ihm zunächst beibringen, auf den leisesten Wink seines Reiters zu achten. Eine reithistorisch meisterliche Annäherung von Anna Eichinger an die Schlüsselbegriffe Versammlung, Kraft und Konzentration. Kolumne "Berans Kultur-Botschaft" (S. 98) Pferde verlangen unsere Präsenz Warum wir Konzentration nicht erzwingen können, sondern selbst achtsam sein müssen.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
ReitKultur 6
15,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt ReitKultur 6 Kino der ReitKultur Meilensteine der klassischen Pferdeausbildung Diese europäischen Reitmeister haben Geschichte geschrieben - unsere zeitlos gültigen Vorbilder für eine faire Pferdeschule. Mit Video-Links! Plädoyer So werden Remonten auf leichte Art zu Reitpferden Respekt, Liebe, Leichtheit: Nach diesem Einmaleins lernen Pferde in Philippes Karls Ecole de Légèreté. Seine Meisterschülerin Sabine Mosen plädiert überzeugend für diesen Weg - und entschlüsselt, warum die Dressurrealität davon abweicht. Biografie Nicht konform mit der Norm Richard Hinrichs gestaltet die Grundausbildung so individuell, wie seine Pferde von Lusitano bis Oldenburger es brauchen. Ziele des Barockpapstes sind Richtung, Takt, Leichtigkeit - und Bahnfiguren, die er auf den Punkt reiten lässt. Die 10 Leitfragen 10 FAQs... zur Ausbildungsskala nach H.Dv.12 Zwanglosigkeit ist das Zauberwort, mit dem Reitmeister Gert Schwabl von Gordon die Tradition der echten, klassischen Reitvorschrift wieder belebt. Welche Missverständnisse birgt die moderne Skala? Antworten findet er zusammen mit Bianca Rieskamp. NEUE SERIE: Individuell ausbilden - 5 Fallstudien Das Pferd weist den Weg: Studie 1: Tyson - schwacher Rücken, starkes Temperament Die neue ReitKultur-Serie beschreibt anhand der Pferde Bent Branderups, Begründer der Akademischen Reitweise, die Grundprinzipien einer Ausbildung, die sich nicht nur an Lehrbüchern orientiert. Sondern an den Besonderheiten des Körpers und der Psyche. Reit-Praxis ... und täglich grüßt die Basisarbeit Wie wir Remonten schonend ans Gerittenwerden heranführen, formulierten wenige so klar wie Egon von Neindorff. Sein Schüler Christoph Ackermann brachte damit ein Auktionspferd auf den rechten Weg. Meister-Klasse "Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen" Oberst Alois Podhajsky führte die Wiener Hofreitschule mit sicherem Kurs, feiner Hand und elegantem Stil durch Kriegswirren - immer auf der Basis geduldiger Grundausbildung. Ein Porträt von Werner Poscharnigg. Klassik im Bücherschrank Von der Koppel bis zur Kapriole Jede Reitweise hat eigene Bücher und Philosophien, wie man Jungpferde zu Reitpferden schult. Sibylle Wiemer empfiehlt Waldemar Seunigs Reiter-Bibel, die von größter Erfahrung lebt und zeitlos gültig ist! Kolumne "Klassisch gesund reiten" Die Ausbildung alter Meister - verstaubt oder aktuell wie nie? Früher war natürlich nicht alles besser. Aber viel Wahres über Biomechanik und Psyche war bereits bekannt. Dr. Kathrin Kienapfel gleicht traditionelles Wissen mit moderner Forschung und Sportreiterei ab. Analyse Quo vadis, Remonten und Reiter? Manches hat sich für Reitpferde im Lauf der Jahrhunderte zum Guten gewandelt. Aber schon am Start haben sie verloren: Wir muten ihnen zu früh zu viel Stress zu und riskieren bleibende Schäden. Anja Beran über Ideal, Wandel und Wirklichkeit der Pferdeausbildung. EXTRA: Live von der Fachtagung Das vitale Pferd So halten wir Pferde von Junior bis Senior gesund - indem wir ihre Tragkraft stärken und sie ihr Gleichgewicht finden lassen, ohne den Gang zu zerstören. Klassische Psychologie Zurück auf Los - ein Pferdeleben lang Manche Pferde haben das Pech gepachtet: verpatzte Sozialisation, fehlende Grundausbildung, mysteriöse Krankheiten. Wolfgang Marlie nimmt solche Pferde als Lehrmeister wahr und bietet ihnen erst einmal die Freundschaft an. Serie: Harmonie von der Hand in den Sattel Teil 2: Longieren - runde Sache statt Teufelskreis Marius Schneider, Meister der Akademischen Reitkunst, streicht das verbreitet planlose Kreiseln an der Longe - und entwickelt es schon beim Jungpferd zu einer runden Sache, aus der sinnvolle Übungen und volle Motivation entstehen. ReitKultur trifft Therapie Die Kraft der Diagonalen Zum Anreiten gehört das Longieren, doch der Kerngedanke dieser vorbereitenden Bodenarbeit ist heute meist vergessen. Bei Klaus Schöneich ist er Dreh- und Angelpunkt, um die natürliche Schiefe zu korrigieren. Alte Meister, forsche Geister Von Kürzeln und Küken Was haben Altmeister von Neindorff und Sally Swift gemeinsam? Sie erleichtern Remonten das Reitpferdeleben über den guten Sitz. Dr. Lysann Massmann verbindet das Beste der beiden. Die großen Klassik-Coaches Was würden Alte Meister sagen, wenn... ... wir eine Dreijährige bei einer Stutleistungsprüfung vorstellen. Oder ein Fünfjähriger beim Bundeschampionat glänzen soll. Anna Eichinger hörte sich um bei Antoine de Pluvinel, François Robichon de la Guérinière und Gustav Steinbrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
ReitKultur 6
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt ReitKultur 6 Kino der ReitKultur Meilensteine der klassischen Pferdeausbildung Diese europäischen Reitmeister haben Geschichte geschrieben - unsere zeitlos gültigen Vorbilder für eine faire Pferdeschule. Mit Video-Links! Plädoyer So werden Remonten auf leichte Art zu Reitpferden Respekt, Liebe, Leichtheit: Nach diesem Einmaleins lernen Pferde in Philippes Karls Ecole de Légèreté. Seine Meisterschülerin Sabine Mosen plädiert überzeugend für diesen Weg - und entschlüsselt, warum die Dressurrealität davon abweicht. Biografie Nicht konform mit der Norm Richard Hinrichs gestaltet die Grundausbildung so individuell, wie seine Pferde von Lusitano bis Oldenburger es brauchen. Ziele des Barockpapstes sind Richtung, Takt, Leichtigkeit - und Bahnfiguren, die er auf den Punkt reiten lässt. Die 10 Leitfragen 10 FAQs... zur Ausbildungsskala nach H.Dv.12 Zwanglosigkeit ist das Zauberwort, mit dem Reitmeister Gert Schwabl von Gordon die Tradition der echten, klassischen Reitvorschrift wieder belebt. Welche Missverständnisse birgt die moderne Skala? Antworten findet er zusammen mit Bianca Rieskamp. NEUE SERIE: Individuell ausbilden - 5 Fallstudien Das Pferd weist den Weg: Studie 1: Tyson - schwacher Rücken, starkes Temperament Die neue ReitKultur-Serie beschreibt anhand der Pferde Bent Branderups, Begründer der Akademischen Reitweise, die Grundprinzipien einer Ausbildung, die sich nicht nur an Lehrbüchern orientiert. Sondern an den Besonderheiten des Körpers und der Psyche. Reit-Praxis ... und täglich grüßt die Basisarbeit Wie wir Remonten schonend ans Gerittenwerden heranführen, formulierten wenige so klar wie Egon von Neindorff. Sein Schüler Christoph Ackermann brachte damit ein Auktionspferd auf den rechten Weg. Meister-Klasse "Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen" Oberst Alois Podhajsky führte die Wiener Hofreitschule mit sicherem Kurs, feiner Hand und elegantem Stil durch Kriegswirren - immer auf der Basis geduldiger Grundausbildung. Ein Porträt von Werner Poscharnigg. Klassik im Bücherschrank Von der Koppel bis zur Kapriole Jede Reitweise hat eigene Bücher und Philosophien, wie man Jungpferde zu Reitpferden schult. Sibylle Wiemer empfiehlt Waldemar Seunigs Reiter-Bibel, die von größter Erfahrung lebt und zeitlos gültig ist! Kolumne "Klassisch gesund reiten" Die Ausbildung alter Meister - verstaubt oder aktuell wie nie? Früher war natürlich nicht alles besser. Aber viel Wahres über Biomechanik und Psyche war bereits bekannt. Dr. Kathrin Kienapfel gleicht traditionelles Wissen mit moderner Forschung und Sportreiterei ab. Analyse Quo vadis, Remonten und Reiter? Manches hat sich für Reitpferde im Lauf der Jahrhunderte zum Guten gewandelt. Aber schon am Start haben sie verloren: Wir muten ihnen zu früh zu viel Stress zu und riskieren bleibende Schäden. Anja Beran über Ideal, Wandel und Wirklichkeit der Pferdeausbildung. EXTRA: Live von der Fachtagung Das vitale Pferd So halten wir Pferde von Junior bis Senior gesund - indem wir ihre Tragkraft stärken und sie ihr Gleichgewicht finden lassen, ohne den Gang zu zerstören. Klassische Psychologie Zurück auf Los - ein Pferdeleben lang Manche Pferde haben das Pech gepachtet: verpatzte Sozialisation, fehlende Grundausbildung, mysteriöse Krankheiten. Wolfgang Marlie nimmt solche Pferde als Lehrmeister wahr und bietet ihnen erst einmal die Freundschaft an. Serie: Harmonie von der Hand in den Sattel Teil 2: Longieren - runde Sache statt Teufelskreis Marius Schneider, Meister der Akademischen Reitkunst, streicht das verbreitet planlose Kreiseln an der Longe - und entwickelt es schon beim Jungpferd zu einer runden Sache, aus der sinnvolle Übungen und volle Motivation entstehen. ReitKultur trifft Therapie Die Kraft der Diagonalen Zum Anreiten gehört das Longieren, doch der Kerngedanke dieser vorbereitenden Bodenarbeit ist heute meist vergessen. Bei Klaus Schöneich ist er Dreh- und Angelpunkt, um die natürliche Schiefe zu korrigieren. Alte Meister, forsche Geister Von Kürzeln und Küken Was haben Altmeister von Neindorff und Sally Swift gemeinsam? Sie erleichtern Remonten das Reitpferdeleben über den guten Sitz. Dr. Lysann Massmann verbindet das Beste der beiden. Die großen Klassik-Coaches Was würden Alte Meister sagen, wenn... ... wir eine Dreijährige bei einer Stutleistungsprüfung vorstellen. Oder ein Fünfjähriger beim Bundeschampionat glänzen soll. Anna Eichinger hörte sich um bei Antoine de Pluvinel, François Robichon de la Guérinière und Gustav Steinbrecht.

Anbieter: buecher
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Jeder Gedanke ist eine Kraft
36,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Pferde sind als Herden- und Fluchttiere darauf spezialisiert, auf feinste Schwingungen zu reagieren. Kein Wunder also, dass sie auch die Kraft der Gedanken des Menschen spüren können. Nicole Künzel beschreibt in diesem wunderschön bebilderten Buch, warum man als Reiter lernen sollte, Pferden mit positivem Denken zu begegnen, und wie dem Reiter das gelingt. Viele Ideen, Beispiele und konkrete Bilder helfen dabei, den Umgang und das Reiten harmonischer zu gestalten. Die Autorin schafft so ein elementar wichtiges Buch, nicht nur für das Reiterleben.

Anbieter: Dodax
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
ReitKultur 6
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Inhalt ReitKultur 6 Kino der ReitKultur Meilensteine der klassischen Pferdeausbildung Diese europäischen Reitmeister haben Geschichte geschrieben – unsere zeitlos gültigen Vorbilder für eine faire Pferdeschule. Mit Video-Links! Plädoyer So werden Remonten auf leichte Art zu Reitpferden Respekt, Liebe, Leichtheit: Nach diesem Einmaleins lernen Pferde in Philippes Karls Ecole de Légèreté. Seine Meisterschülerin Sabine Mosen plädiert überzeugend für diesen Weg – und entschlüsselt, warum die Dressurrealität davon abweicht. Biografie Nicht konform mit der Norm Richard Hinrichs gestaltet die Grundausbildung so individuell, wie seine Pferde von Lusitano bis Oldenburger es brauchen. Ziele des Barockpapstes sind Richtung, Takt, Leichtigkeit – und Bahnfiguren, die er auf den Punkt reiten lässt. Die 10 Leitfragen 10 FAQs... zur Ausbildungsskala nach H.Dv.12 Zwanglosigkeit ist das Zauberwort, mit dem Reitmeister Gert Schwabl von Gordon die Tradition der echten, klassischen Reitvorschrift wieder belebt. Welche Missverständnisse birgt die moderne Skala? Antworten findet er zusammen mit Bianca Rieskamp. NEUE SERIE: Individuell ausbilden – 5 Fallstudien Das Pferd weist den Weg: Studie 1: Tyson – schwacher Rücken, starkes Temperament Die neue ReitKultur-Serie beschreibt anhand der Pferde Bent Branderups, Begründer der Akademischen Reitweise, die Grundprinzipien einer Ausbildung, die sich nicht nur an Lehrbüchern orientiert. Sondern an den Besonderheiten des Körpers und der Psyche. Reit-Praxis ... und täglich grüsst die Basisarbeit Wie wir Remonten schonend ans Gerittenwerden heranführen, formulierten wenige so klar wie Egon von Neindorff. Sein Schüler Christoph Ackermann brachte damit ein Auktionspferd auf den rechten Weg. Meister-Klasse „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen“ Oberst Alois Podhajsky führte die Wiener Hofreitschule mit sicherem Kurs, feiner Hand und elegantem Stil durch Kriegswirren – immer auf der Basis geduldiger Grundausbildung. Ein Porträt von Werner Poscharnigg. Klassik im Bücherschrank Von der Koppel bis zur Kapriole Jede Reitweise hat eigene Bücher und Philosophien, wie man Jungpferde zu Reitpferden schult. Sibylle Wiemer empfiehlt Waldemar Seunigs Reiter-Bibel, die von grösster Erfahrung lebt und zeitlos gültig ist! Kolumne „Klassisch gesund reiten” Die Ausbildung alter Meister – verstaubt oder aktuell wie nie? Früher war natürlich nicht alles besser. Aber viel Wahres über Biomechanik und Psyche war bereits bekannt. Dr. Kathrin Kienapfel gleicht traditionelles Wissen mit moderner Forschung und Sportreiterei ab. Analyse Quo vadis, Remonten und Reiter? Manches hat sich für Reitpferde im Lauf der Jahrhunderte zum Guten gewandelt. Aber schon am Start haben sie verloren: Wir muten ihnen zu früh zu viel Stress zu und riskieren bleibende Schäden. Anja Beran über Ideal, Wandel und Wirklichkeit der Pferdeausbildung. EXTRA: Live von der Fachtagung Das vitale Pferd So halten wir Pferde von Junior bis Senior gesund – indem wir ihre Tragkraft stärken und sie ihr Gleichgewicht finden lassen, ohne den Gang zu zerstören. Klassische Psychologie Zurück auf Los – ein Pferdeleben lang Manche Pferde haben das Pech gepachtet: verpatzte Sozialisation, fehlende Grundausbildung, mysteriöse Krankheiten. Wolfgang Marlie nimmt solche Pferde als Lehrmeister wahr und bietet ihnen erst einmal die Freundschaft an. Serie: Harmonie von der Hand in den Sattel Teil 2: Longieren – runde Sache statt Teufelskreis Marius Schneider, Meister der Akademischen Reitkunst, streicht das verbreitet planlose Kreiseln an der Longe – und entwickelt es schon beim Jungpferd zu einer runden Sache, aus der sinnvolle Übungen und volle Motivation entstehen. ReitKultur trifft Therapie Die Kraft der Diagonalen Zum Anreiten gehört das Longieren, doch der Kerngedanke dieser vorbereitenden Bodenarbeit ist heute meist vergessen. Bei Klaus Schöneich ist er Dreh- und Angelpunkt, um die natürliche Schiefe zu korrigieren. Alte Meister, forsche Geister Von Kürzeln und Küken Was haben

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
Jeder Gedanke ist eine Kraft
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Pferde sind als Herden- und Fluchttiere darauf spezialisiert, auf feinste Schwingungen zu reagieren. Kein Wunder also, dass sie auch die Kraft der Gedanken des Menschen spüren können. Nicole Künzel beschreibt in diesem wunderschön bebilderten Buch, warum man als Reiter lernen sollte, Pferden mit positivem Denken zu begegnen, und wie dem Reiter das gelingt. Viele Ideen, Beispiele und konkrete Bilder helfen dabei, den Umgang und das Reiten harmonischer zu gestalten. Die Autorin schafft so ein elementar wichtiges Buch, nicht nur für das Reiterleben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot
ReitKultur 6
15,10 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Inhalt ReitKultur 6 Kino der ReitKultur Meilensteine der klassischen Pferdeausbildung Diese europäischen Reitmeister haben Geschichte geschrieben – unsere zeitlos gültigen Vorbilder für eine faire Pferdeschule. Mit Video-Links! Plädoyer So werden Remonten auf leichte Art zu Reitpferden Respekt, Liebe, Leichtheit: Nach diesem Einmaleins lernen Pferde in Philippes Karls Ecole de Légèreté. Seine Meisterschülerin Sabine Mosen plädiert überzeugend für diesen Weg – und entschlüsselt, warum die Dressurrealität davon abweicht. Biografie Nicht konform mit der Norm Richard Hinrichs gestaltet die Grundausbildung so individuell, wie seine Pferde von Lusitano bis Oldenburger es brauchen. Ziele des Barockpapstes sind Richtung, Takt, Leichtigkeit – und Bahnfiguren, die er auf den Punkt reiten lässt. Die 10 Leitfragen 10 FAQs... zur Ausbildungsskala nach H.Dv.12 Zwanglosigkeit ist das Zauberwort, mit dem Reitmeister Gert Schwabl von Gordon die Tradition der echten, klassischen Reitvorschrift wieder belebt. Welche Missverständnisse birgt die moderne Skala? Antworten findet er zusammen mit Bianca Rieskamp. NEUE SERIE: Individuell ausbilden – 5 Fallstudien Das Pferd weist den Weg: Studie 1: Tyson – schwacher Rücken, starkes Temperament Die neue ReitKultur-Serie beschreibt anhand der Pferde Bent Branderups, Begründer der Akademischen Reitweise, die Grundprinzipien einer Ausbildung, die sich nicht nur an Lehrbüchern orientiert. Sondern an den Besonderheiten des Körpers und der Psyche. Reit-Praxis ... und täglich grüßt die Basisarbeit Wie wir Remonten schonend ans Gerittenwerden heranführen, formulierten wenige so klar wie Egon von Neindorff. Sein Schüler Christoph Ackermann brachte damit ein Auktionspferd auf den rechten Weg. Meister-Klasse „Wer hohe Türme bauen will, muss lange beim Fundament verweilen“ Oberst Alois Podhajsky führte die Wiener Hofreitschule mit sicherem Kurs, feiner Hand und elegantem Stil durch Kriegswirren – immer auf der Basis geduldiger Grundausbildung. Ein Porträt von Werner Poscharnigg. Klassik im Bücherschrank Von der Koppel bis zur Kapriole Jede Reitweise hat eigene Bücher und Philosophien, wie man Jungpferde zu Reitpferden schult. Sibylle Wiemer empfiehlt Waldemar Seunigs Reiter-Bibel, die von größter Erfahrung lebt und zeitlos gültig ist! Kolumne „Klassisch gesund reiten” Die Ausbildung alter Meister – verstaubt oder aktuell wie nie? Früher war natürlich nicht alles besser. Aber viel Wahres über Biomechanik und Psyche war bereits bekannt. Dr. Kathrin Kienapfel gleicht traditionelles Wissen mit moderner Forschung und Sportreiterei ab. Analyse Quo vadis, Remonten und Reiter? Manches hat sich für Reitpferde im Lauf der Jahrhunderte zum Guten gewandelt. Aber schon am Start haben sie verloren: Wir muten ihnen zu früh zu viel Stress zu und riskieren bleibende Schäden. Anja Beran über Ideal, Wandel und Wirklichkeit der Pferdeausbildung. EXTRA: Live von der Fachtagung Das vitale Pferd So halten wir Pferde von Junior bis Senior gesund – indem wir ihre Tragkraft stärken und sie ihr Gleichgewicht finden lassen, ohne den Gang zu zerstören. Klassische Psychologie Zurück auf Los – ein Pferdeleben lang Manche Pferde haben das Pech gepachtet: verpatzte Sozialisation, fehlende Grundausbildung, mysteriöse Krankheiten. Wolfgang Marlie nimmt solche Pferde als Lehrmeister wahr und bietet ihnen erst einmal die Freundschaft an. Serie: Harmonie von der Hand in den Sattel Teil 2: Longieren – runde Sache statt Teufelskreis Marius Schneider, Meister der Akademischen Reitkunst, streicht das verbreitet planlose Kreiseln an der Longe – und entwickelt es schon beim Jungpferd zu einer runden Sache, aus der sinnvolle Übungen und volle Motivation entstehen. ReitKultur trifft Therapie Die Kraft der Diagonalen Zum Anreiten gehört das Longieren, doch der Kerngedanke dieser vorbereitenden Bodenarbeit ist heute meist vergessen. Bei Klaus Schöneich ist er Dreh- und Angelpunkt, um die natürliche Schiefe zu korrigieren. Alte Meister, forsche Geister Von Kürzeln und Küken Was haben

Anbieter: Thalia AT
Stand: 26.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe